Unsere Webseite verwendet Cookies um den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

mehr Info

Ok, alles klar.

Willkommen auf Srilanka-experience.de!

Warum nicht mit Anderen Erfahrungen und Erlebtes einer Reise teilen? Dies ist der Grundgedanke dieser Seite. Während eines Aufenthaltes auf der Insel konnten wir viele Eindrücke von Land, Leuten, Kultur, Geschichte, Religion, sowie einer imposanten Tier- und Pflanzenwelt "aufsaugen". Begleiten Sie uns virtuell auf einer Rundreise durch das Traumland SRI-LANKA. Besuchen Sie mit uns die Kulturhighlights Polonnaruwa, Anuradhapura oder die Buddhastatuen von Buduruvagala. Erleben Sie den Sonnenaufgang auf dem Adam´s Peak und die Tiere im Yala National Park. Wir teilen unsere Erfahrung mit Reiseführern oder geben Tipps zum Besuch heiliger Stätten. Über diese und viele andere Aspekte unserer  Reise und zum Land Sri Lanka möchten wir hier berichten. Wir hoffen, dass Sie von unseren Erfahrungen profitieren können und/oder wünschen viel Spaß beim Surven durch unsere Seite.

Obwohl schon zahlreiche Bildergallerien und Texte den Weg auf unsere Seite gefunden haben, ist diese noch längst nicht fertig. Ständig ergänzen wir neue Inhalte. Schauen Sie uns dabei zu!
Inzwischen füllen wir auch den eigenen Youtube-Kanal srilanka-experience.de mit kurzen Videoclips.

 

zufällig gewählter Beitrag oder Gallerie

Mihintale

An diesem Ort nicht weit von Anuradhapura liegt die Wiege des Buddhismus in Sri Lanka. Seitdem im 3. Jh. v. Chr. ein indischer Mönch auf Mission den damaligen König von Anuradhapura dort traf und diesen zum buddhistischen Glauben bekehrte, zieht Mihintale als heiliger Wallfahrtsort die Gläubigen an.  Auf einer Erhebung gelegen, erstreckt sich der Komplex auf drei Ebenen, die durch lange Steintreppen miteinander verbunden sind. Im unteren und mittleren Bereich stehen hauptsächlich Klosterruinen. Am besten gefiel es uns aber auf der obersten Ebene, dem heiligen Bezirk, denn hier gibt es neben der Kultur zwischen Palmen und der spirituellen Stimmung auch noch wunderbare Ausblicke auf das grüne Umland. Eine weiße Dagoba markiert die erste Begegnungsstelle zwischen Mönch und König, zudem kann man in alle Richtungen weiter hochsteigen, zu einer weißen Buddha-Statue, zu einem kleinen Felsmonolith und einer weiteren großen Dagoba.

Wir besuchten den Ort ab dem mittleren Nachmittag und es wurde für uns eine schöne Besichtigung. Es war ruhig dort - häufig waren wir an den „Stätten“ allein, denn die Zahl der Besucher hielt sich in Grenzen. Außerdem gab es neben uns fast keine ausländischen Touristen, die Überzahl bildeten einheimische Pilger, so kam es auch zu kurzen freundlichen Begegnungen.  
Mihintale ist ein angenehmer Ort, an den wir auch noch einmal zurückkehren würden.